Konzept der Aktionswoche

Hier finden Sie unser ausführliches Konzept der Aktionswoche. Und unseren Flyer zum Download.

Wir wünschen uns von KiTas, in denen unsere Kinder und Enkelkinder von kompetenten Erzieher*innen gut versorgt werden, anregende und kreative Spielangebote, frühkindliche Bildungsangebote und gesundes Essen. Als Gesellschaft erwarten wir von der Kinder- und auch von der Jugendbetreuung, dass beide Eltern möglichst in Vollzeit arbeiten und auch Frauen Karrierepläne verwirklichen können sowie alle Kinder mit ausreichend Sprach- und Sozialkompetenzen in die Schule kommen und junge Erwachsene eine Ausbildung beginnen können. Von den Hilfen zur Erziehung erwarten wir, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Unterstützung erhalten, um ihr Leben, die Schule und Ausbildung zu meistern. Wenn wir selbst, Angehörige oder Freund*innen eine Krise erleben, wünschen wir uns, dass ihnen mit guten sozialen Beratungs- und Unterstützungsangeboten effektiv geholfen wird. Als Gesellschaft erwarten wir von den Sozialarbeiter*innen, dass sie die sozialen Probleme lösen, die durch soziale Ungleichheit und Ausgrenzung aber auch durch individuelle Schicksalsschläge entstehen und dass sie den gesellschaftlichen Zusammenhalt sichern. Für den Fall, dass wir selbst, unsere Eltern oder andere Personen, die uns am Herzen liegen, krank oder pflegebedürftig werden, wünschen wir uns, dass sie fachlich gut gepflegt werden, dabei so selbstbestimmt wie möglich leben können und die menschliche Zuwendung bekommen, die sie brauchen. Als Gesellschaft sind wir darauf angewiesen, dass insbesondere die Freie Wohlfahrtspflege flächendeckend gute Pflege sichert und genügend Menschen dazu bereit sind, den Pflegeberuf zu ergreifen und in der Pflege zu arbeiten. Mit dem Beitritt zur UN-Behindertenrechts-Konvention haben wir uns als Gesellschaft dazu verpflichtet, allen Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben bei voller und gleichberechtigter gesellschaftlicher Teilhabe zu ermöglichen.

Das vollständige Konzept hier zum Download: